Über uns

Wir haben unsere erste Siberian Husky Hündin Lina im Jahr 2005 zu uns geholt. Mit ihr sind wir in den Hundeverein gegangen, wo wir im Jahr 2007 die Begleithundeprüfung abgelegt haben. Lina zeigte uns, dass auch ein Siberian Husky all die Dinge lernen kann, die man für eine solche Prüfung benötigt. Als wir jedoch mir ihr auf Tunieren im Tunierhundesport starten wollten, zeigte sie mir sehr deutlich, dass ihr das keinen Spaß macht. Es ist ihr zu langweilig immer das gleiche zu machen. Dennoch fährt sie gerne auf den Hundeplatz und lernt für ihr „Leckerli“ viele „sinnlose“ Dinge. Aber sie hat Freude daran.

 

Da ein Hund ein Rudeltier ist, haben wir im Jahr 2007 beschlossen einen weiteren Husky in unsere Familie aufzunehmen. Ein Telefonat mir der Züchterin unseres  Vertrauens brachte uns spontan dazu Linas Bruder Kulta bei uns aufzunehmen. Kulta ist ein ruhiger, sehr anhänglicher Rüde, der sich mit jedem Hund gut versteht. Mit ihm verbringe ich inzwischen die meiste Zeit auf dem Hundeplatz. Er ist ein dankbarer Hund, der mit Begeisterung arbeitet.

Für den Sport waren uns zwei Hunde aber im Jahr 2008 zu wenig. So telefonierten wir wieder mit Familie Kalmund und Micco und Nuri zogen bei uns ein. Damit war unsere „Taysa-Gang“ erst einmal vollzählig.

 

Im März 2008 starteten wir erstmalig auf einem Wagenrennen. Wir waren so begeistert, dass wir ab der kommenden Saison mehrere Rennen ausprobierten. Wir haben auf den Rennen sehr sympathische und interessante Menschen kennengelernt, mit denen wir uns nun auch außerhalb der Saison treffen.

 

Im Jahr 2010 beschlossen wir, dass wir mit unserer Hündin Nuri züchten wollen. Nach ca. einem Jahr Vorbereitung erblickte am 24.06.2011 unser A-Wurf des Zwingers „ of nordic fascination“  das Licht der Welt.

 

Im Jahr 2014 erblickte unser B-Wurf nun das Licht der Welt.

 

Wir sind gespannt, wo uns die nächsten Jahre noch hinführen werden...